Prietos

Artist

Omar Sosa

Titel

Prietos

Kategorien

Prietos

Verkäufer
Omar Sosa
Normaler Preis
€15,00
Normaler Preis
Sonderpreis
€15,00
Einzelpreis
pro 
Verfügbarkeit
Ausverkauft
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Mit "Prietos", der Fortschreibung und dem vorläufigen Endpunkt des   spektakulären „Bembon“ - Band - Projektes, setzt Omar Sosa seinen extrovertierten musikalischen Kreuzzug  fort, indem er zu den Elementen Jazz, Hip Hop, Salsa und Klassik jetzt auch noch Einflüsse aus Nord- und Westafrika hinzu kombiniert. Das Ergebnis ist eine virtuose Session mit annähernd vierzig Musikern aus zehn Ländern, eine einzigartige Melange und "World Music" im ursprünglichsten Sinne. Der Kubaner hat dabei einen explosiven Mix mit Sounds aus Kuba, Marokko, Ecuador, Venezuela, Brasilien, Burkina Faso, der Elfenbeinküste und den USA arrangiert und gewissermaßen als Klangteppich unter sein bestechendes Pianospiel gelegt. Das Album erreichte die Position No.27 der Deutschen Jazz Charts.

With "Prietos", the continuation and, for the time being, final phase of his spectacular “Bembon” -band project, Omar Sosa is forging ahead with his extroverted musical crusade by additionally weaving nuances from North and West Africa into his eclectic tapestry of jazz, hip-hop, salsa and classical elements. The result is a session of paramount virtuosity combining nearly forty musicians from ten countries: a unique melange par excellence, and "World Music" in the truest sense of the term. In transposing this primal vision, the Cuban has arranged an explosive mix of sounds from Cuba, Morocco, Ecuador, Venezuela, Brazil, Burkina Faso, the Côte d'Ivoire and the USA, a multiphonic carpet that smolders beneath his captivating style on piano. The album reached the No.27 in the German Jazz Charts.


Tracklisting: (CD)

  1. Eleggua
  2. Takes A Second
  3. Mother Africa
  4. Nino Divino
  5. Cha – Amarillo
  6. Sleeping Lion
  7. Blanco En Africa
  8. Twice As Sad
  9. Why So Complicated ?
  10. Fragile
  11. Desde Alla

                        Veröffentlicht

                        2001