Sammlung: Martin Dahanukar

Nach der Begegnung mit Miles Davis‘ Musik ist es der Jazz der späten sechziger Jahre mit seinen starken afrikanischen, aber auch asiatischen Komponenten, der den schweizerisch-deutsch-indischen Trompeter Martin Dahanukar stark geprägt hat. Jazz, der sich aus unterschiedlichsten kulturellen Quellen speist, spiegelt auch die diversen kulturellen Identitäten des gebürtigen Münchners wider, der darüber hinaus in Zürich und Bombay aufwuchs. Jazzmusiker wie eben Miles Davis, Wayne Shorter oder Woody Shaw gehören zu Dahanukars wichtigsten Einflüssen. Musiker mit Neugierde, eigener Phrasierung und Melodik, die in Komposition und Rhythmus ihrer Musik stets außereuropäische und -amerikanische Einflüsse zuließen. Zwangsläufig gerieten auch indische Einflüsse wie die Sufi Musik und Musiker wie  die Vokalisten Ustad Ali Ghulam Khan oder Amir Khan mit ihren Interpretationen von Ragas oder der Sitarspieler Ustad Vilayat Khan in seinen Focus. Moderne klassische Komponisten wie Bartok, Messiaen und Ligeti, für ihn Godfathers des Jazz, beeinflussten ihn nach eigener Aussage im Streben nach einer eigenen und dabei zugänglichen Stimme.

 

After encountering the music of the inimitable Miles Davis in his earlier days, the Jazz of the late 1960s with its strongly African and increasingly Asian components proved to have a marked influence on the Swiss-German-Indian trumpet player Martin Dahanukar. Genres fed by the widest variety of ethnocultural sources find parallels in the diverse cultural identities exhibited by this native of Munich, who also grew up in Zurich and Mumbai, the former Bombay. With time, Wayne Shorter and Woody Shaw became key listening factors for Dahanukar, Jazz musicians with a sense of inquisitiveness, own phrasing and melody who continuously allowed sounds found outside Europe and the USA to flow into the composition and rhythm of their music. Not surprisingly, focal points also emerged on Indian elements like Sufi music and vocalists such as Ustad Ali Ghulam Khan and Amir Khan with their interpretations of the classic ragas, or on sitar player Ustad Vilayat Khan. According to Dahanukar himself, modern classic composers such as Bartok, Messiaen and Ligeti, his ‘Godfathers of Jazz’, were cornerstones in his endeavors to find a voice of his own that would be accessible to others as well.

3 Produkte
  • Polaroyde
    Polaroyde
    Verkäufer
    Martin Dahanukar
    Normaler Preis
    €15,00
    Normaler Preis
    Sonderpreis
    €15,00
    Einzelpreis
    pro 
    Verfügbarkeit
    Ausverkauft
  • Traumesrauschen
    Traumesrauschen
    Verkäufer
    Martin Dahanukar
    Normaler Preis
    €15,00
    Normaler Preis
    Sonderpreis
    €15,00
    Einzelpreis
    pro 
    Verfügbarkeit
    Ausverkauft
  • Scent Of Jungle
    Scent Of Jungle
    Verkäufer
    Martin Dahanukar
    Normaler Preis
    €15,00
    Normaler Preis
    Sonderpreis
    €15,00
    Einzelpreis
    pro 
    Verfügbarkeit
    Ausverkauft